Ist der Mowrator S1 Rasenmäher eine Mähroboter-Alternative?

Der Mowrator S1 ist nicht einfach nur ein Rasenmäher. Er ist eine fernsteuerbare, robotische Lösung für die Rasenpflege, perfekt geeignet für große Grundstücke und ganz besonders robust. Mit einem Vollmetall-„Fahrgestell“ und einer 21 Zoll (0,53 m) fetten Stahlklinge, die sich selbst schärft, erledigt der Mowrator S1 schnell die anstehende Arbeit auf jedem Rasen und reduziert dabei den Wartungsaufwand. Er ist bestückt mit einem Autopilot L2 Kreuzfahrtkontrolle und U-Turn-Fähigkeiten, um auch enge Bereiche leicht zu bewältigen. Ein Höhepunkt ist die einfache Entleerung des Auffangbehälters per Knopfdruck und dazu gibt es eine Akkuleistung, die bis zu 1.500qm Rasenfläche pro Ladung schaffen kann. Zudem ist der Mowrator S1 in der Lage, Steigungen von bis zu 70 % zu meistern.

Mowrator S1 Rasenmäher

 

Dank Vierradantrieb (Allradantrieb) erfreut er sich über eine besonders gute Leistung und kann damit auch unter schwierigen Bedingungen eingesetzt werden. Sein 2-in-1-System erlaubt nicht nur das Mähen vom Gras, sondern auch das Aufsaugen von Laub und Gras mit einer praktischen automatischen Entleerungsfunktion. Die Sicherheit wird durch Ultraschallsensoren gewährleistet, die Hindernisse erkennen und den Mäher automatisch stoppen, um Kollisionen zu vermeiden. Der Mowrator S1 wurde nach über 2.000 Teststunden und vielen Prüfungen für den Markt freigegeben, wobei das Entwicklerteam aus erfahrenen Fachleuten von AI-Herstellern wie DJI Innovations und Alibaba Damo Academy besteht. Ob er allerdings nach Europa, oder gar nach Deutschland kommen wird, das darf bezweifelt werden. Die Kickstarter-Kampage scheint aber bereits beschlossen, da auf der Website darauf hingewiesen wird.

  • 21-Zoll Stahlklinge für schnelles Mähen
  • Selbstschärfende Funktion der Klinge
  • Autopilot L2 Kreuzfahrtkontrolle mit U-Turn-Fähigkeit
  • Ein-Knopf-Leerung des Fangsacks
  • Akku für bis zu 1.500qm Fläche pro Ladung
  • Bewältigt Steigungen bis zu 70 %
  • Ferngesteuert für einfache Bedienung
  • Vierradantrieb für mehr Kraft und Stabilität
  • Offroad-Fähigkeit dank robuster Konstruktion
  • 2-in-1 Super Vakuum und Entleerung per Knopfdruck
  • LiFePO4 Akku mit speziellem Kühlsystem
  • Mehrere Sicherheitsmechanismen, inklusive Ultraschallsensoren
  • Entwickelt für große Rasenflächen, dicht gewachsenes Gras, unebenes Gelände und komplexe Landschaften

weitere thematisch passende Beiträge

Kein Draht, dafür ein Lidar-Scanner: der Kowoll Kolmower M28E!

Heisenberg LawnMeister H1 – kommt der kabellose Mähroboter?

Ist der Mowrator S1 Rasenmäher eine Mähroboter-Alternative?
Bildnachweis / Quelle: Mowrator

„rasenautomatik.de“
More from Thomas Wachsmuth
SunScout Lite & SunScout Pro: neuer Mähroboter mit Solarpower!
Der SunScout Pro bringt frischen Wind in die Welt der Mähroboter. Das...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert