Vergleich von Rasenrobotern: Spindelmähwerk vs. Messerteller

Rasenroboter erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie die mühsame Gartenarbeit deutlich erleichtern. Doch bei der Auswahl des passenden Geräts stellt sich die Frage: Soll es ein besonders neumodischer Rasenroboter mit Spindelmähwerk sein, wie der Oasa R1, oder eher einer mit Messerteller und freischwingenden Messern? Beide Systeme haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, die es zu bedenken gilt.

Spindelmähwerk vs. Messerteller

Ein Spindelmähwerk funktioniert ähnlich wie eine Schere. Es besteht aus einer horizontalen Spindel, auf der mehrere Messer angebracht sind. Die Messer drehen sich und schneiden das Gras, indem sie es gegen eine feststehende Klinge drücken. Wir kennen das am ehesten von den manuellen Spindelmähern, die es im Baumarkt gern schon ab +50 EUR gibt.

Das Ergebnis des Spindelmähwerks ist ein sauberer und präziser Schnitt. Die Technik ist besonders schonend für den Rasen, da die Grasblätter glatt abgeschnitten werden, was die Austrocknung der Schnittkanten minimiert. Rasenroboter mit Spindelmähwerken eignen sich daher besonders gut für hochwertige Zierrasenflächen, die stets perfekt gepflegt aussehen sollen.

gängig sind Messerteller mit Klingen

Im Gegensatz dazu arbeiten Robos mit Messertellern und freischwingenden Messern nach einem anderen Prinzip. Hier rotieren die Messer horizontal und schlagen das Gras ab. Diese Art des Mähens ist nicht so genau wie das Spindelmähwerk und kann dazu führen, dass die Halme mehr abgerissen als abgeschnitten werden. Das kann zu ausgefransten Schnittkanten führen, die den Rasen anfälliger für Krankheiten machen. Allerdings sind solche Mähroboter in der Regel robuster, kleiner und eher geeignet, auch mal höheres Gras oder kleine Äste zu schaffen. Das macht sie vielseitiger und für unterschiedlichste Rasenbedingungen geeignet.

Thema Wartung & Lautstärke

Ein weiterer Aspekt ist der Wartungsaufwand. Spindelmähwerke benötigen eine höhere Wartung und ein regelmäßiges Nachschärfen, um die Leistung aufrechtzuerhalten. Messerteller mit freischwingenden Messern hingegen sind in der Hinsicht weniger anspruchsvoll, da sie in der Regel weniger Wartung benötigen und die Messer einfacher ausgetauscht werden können. Und die Lautstärke der Geräte kann ebenfalls ein Faktor sein. Spindelmähwerke arbeiten manchmal etwas leiser, da die Schneidbewegung sanfter ist. Allerdings kann es je nach Hersteller auch genau umgekehrt sein. Rasenroboter mit Messertellern und freischwingenden Messern können auch lauter sein.

Spindelmäher sind kein Schnäppchen

Und die Kosten spielen ebenfalls eine Rolle. Rasenroboter mit Spindelmähwerk sind oft teurer in der Anschaffung, da die Technik komplexer ist und eine präzisere Verarbeitung erfordert. Modelle mit Messertellern sind meist günstiger, haben jedoch nicht die gleiche Schnittqualität. Wer also großen Wert auf einen perfekt geschnittenen Rasen legt und bereit ist, mehr für Wartung und Anschaffung zu investieren, wird mit einem Spindelmähwerk zufriedener sein. Wer einen robusten, vielseitigen und wartungsarmen Rasenroboter bevorzugt, sollte einen mit Messerteller und freischwingenden Messern ordern.

weitere thematisch passende Beiträge

Rasenpflege: Rasenmäher vs. Mähroboter – Vor- und Nachteile!

Geheimnisvoll: RoboTech MowMaster Rasenroboter für 2025 angekündigt!

„rasenautomatik.de“
More from Thomas Wachsmuth
Innovativer Gartenhelfer: der Robomow RT700 Mähroboter!
Die Rasenpflege revolutioniert sich kontinuierlich, und ein Beispiel der Evolution ist der...
Read More
0 replies on “Vergleich von Rasenrobotern: Spindelmähwerk vs. Messerteller”