SunScout Lite & SunScout Pro: neuer Mähroboter mit Solarpower!

Der SunScout Pro bringt frischen Wind in die Welt der Mähroboter. Das spacige Mähgerät hat nämlich ausfahrbare Solarzellen dabei, die den Mäher fast komplett autark werden lassen. Und dank der RTK-GNSS-Navigation benötigt der SunScout Pro auch keinen lästigen Begrenzungsdraht, was ihn flexibel und einfach auf verschiedenen Grundstücken einsetzbar macht.

SunScout Pro

Mähroboter sind längst im Mainstream angekommen, und starke Modelle sind problemlos zu moderaten Preisen erhältlich. Der SunScout Pro setzt jedoch, zumindest laut Hersteller, „neue Maßstäbe„: Mit den drei Solarpanelen mit einer Gesamtleistung von 150 Watt muss der integrierte 768-Wh-Akku bei sonnigem Wetter kaum noch geladen werden. Der Mähermotor erzeugt ordentliche 800 Watt, während die beiden Antriebsmotoren jeweils 300 Watt ziehen. Zum Einsatz kommen langlebige LiFePO4-Zellen, die für ihre hohe Haltbarkeit bekannt sind.

Die Mähbreite des SunScout Pro beträgt beachtliche 40 Zentimeter, und die Mähhöhe lässt sich flexibel zwischen 25 und 75 Millimetern einstellen. Das sind respektable Eckdaten, wie ich finde. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Metern pro Minute kann der Roboter mit einer einzigen Akkuladung eine Fläche von etwa 1.200 Quadratmetern mähen und erreicht wöchentlich sogar bis zu 8.400 Quadratmeter. Trotz des Gewichts von knapp 45 Kilogramm bewältigt der SunScout Pro Steigungen von bis zu 20 Grad mühelos. Das ist in Ordnung, zeigt aber, er ist nicht für schwierige Passagen gedacht. Die Abmessungen betragen übrigens stattliche 850x450x450 Millimeter.

für rund 2.500 US-Dollar vorbestellbar

Und die Navigation erfolgt über das RTK-GNSS-System. Zwar muss der Roboter, wie in dem Segment üblich, einmalig mithilfe einer App entlang der Mähgrenzen geführt werden, aber einmal eingerichtet, lassen sich verschiedene virtuelle Grenzen und Verbindungen definieren. Sogar mehrere Grundstücke können gespeichert werden. Der SunScout Pro ist derzeit für knapp 2.500 US-Dollar bestellbar und es gibt auch noch eine kleinere Variante, allerdings mit Begrenzungskabel. Ich rede vom SunScout Lite.

SunScout Lite

Der SunScout Lite setzt auch auf die Solartechnologie vom Pro-Modell. Dank des integrierten Solarpanels läuft der Lite auch komplett mit Sonnenenergie und benötigt deshalb keine Ladestation. Der SunScout Lite ist ideal für kleine bis mittelgroße Rasenflächen bis zu 700 ㎡ und kann sogar problemlos auf einen bereits vorhandenen Begrenzungsdraht umgerüstet werden.

Dieser Mähroboter spart im Betrieb nicht nur Betriebskosten, sondern ist auch nachhaltig, denn weder Benzin- noch Stromkosten werden fällig. Das ist eine der umweltfreundlichsten Arten des Rasenmähens, die wir kennen. Mit einem Gewicht von nur 8 kg und leisen 62 dB(A) im Betrieb, ist er besonders leicht zu handhaben und stört die Ruhe im Garten nicht.

Schnitthöhenverstellung von 30 bis 60 mm

Der SunScout Lite hat eine flexible Schnitthöhenverstellung von 30 bis 60 mm und schneidet mit den verbauten drei Klingen auf einen Durchmesser von 20 cm. Die Null-Wendekreis-Vorderräder und die profilierten Hinterräder sorgen für eine optimale Manövrierfähigkeit, selbst auf unebenem Gelände. Der bürstenlose Mähmotor mit 40W sorgt ferner für einen gleichmäßigen und effizienten Schnitt. Die Steuerung und Programmierung des SunScout Lite erfolgt über die hauseigene App. Hier kannst du Zeitpläne, Arbeitszonen und Sicherheitseinstellungen wie den PIN-Code-Schutz und den Diebstahlalarm konfigurieren.

Dank der Sensoren für Kollision, Regen, Hebe- und Neigungserkennung arbeitet er zuverlässig und sicher. Mit einer Mähgeschwindigkeit von 0,3 m/s und einer Flächenleistung von 200 ㎡/h erledigt der SunScout Lite seine Aufgaben relativ schnell. Er kann allerdings auch nur die bereits angesprochenen Steigungen von bis zu 20° bezwingen und ist nur mit einem überschaubaren Lithium-Ionen-Akku (20V, 2,5Ah) bestückt, der sich permanent über die Solarzellen auflädt. Der Lite bringt die Zukunft der Rasenpflege in den Garten – ohne Emissionen und ohne Begrenzungsdraht, zumindest wenn die Sonne scheint.

SunScout Solar Shelter / Garage

Und mit dem SunScout Solar Shelter kannst du jeden elektrischen Mähroboter mit Solarenergie betreiben. Es ist nicht mehr nötig, ein Stromkabel zur Ladestation zu verlegen. Stattdessen erzeugt das Solar Shelter direkt an der Ladestation Wechselstrom, indem es Sonnenenergie nutzt. Dadurch kann die Ladestation überall entlang des Begrenzungsdrahtes aufgestellt werden, ohne dass eine Steckdose in der Nähe sein muss.

Das Solardach des SunScout Solar Shelter hat eine Kapazität von 75W und sorgt für eine kontinuierliche Stromversorgung. Dank eines verbauten 300W-Wechselrichters wird eine durchgehende AC-Stromversorgung gewährleistet. Und die Höhenverstellung ermöglicht zudem drei voreingestellte Optionen (275 mm, 315 mm, 355 mm) und auch der Neigungswinkel vom Solardach kann in drei Positionen (10°, 20°, 30°) angepasst werden, um eine optimale Sonneneinstrahlung zu gewährleisten.

Für eine stabile Befestigung im Boden sorgen Gewindebodenanker, und die integrierte Batteriespeicherung stellt sicher, dass der Mähroboter auch an bewölkten Tagen oder nachts geladen wird. Durchschnittlich amortisiert sich das SunScout Solar Shelter laut Hersteller innerhalb von 2 Jahren, da keine Stromkosten mehr anfallen.

Technische Spezifikationen SunScout Pro

  • Mähbreite: 40 cm
  • Mähhöhe (programmierbar): 25 mm bis 75 mm
  • Rasenschutz: Mulching
  • Fahrgeschwindigkeit: 50 m/min
  • Mähleistung pro Ladung: 1.200 qm
  • Mähleistung pro Woche: 8.400 qm
  • Steigungsfähigkeit: 20 Grad
  • Lautstärke: < 70 dB
  • Gewicht: 45 kg
  • Abmessungen (L/B/H): 850 / 450 / 450 mm
  • Leistung des Mähmotors (bürstenloser DC): 800 W
  • Leistung der Radnabenmotoren (bürstenloser DC): 2 x 300 W
  • Batterietyp: Lithium-Ionen LiFePO4, 36V20Ah
  • Nennspannung der Batterie: 38,4 VDC
  • Nennkapazität der Batterie: 20 Ah
  • Nennenergie der Batterie: 768 Wh
  • Maximale Entladestromstärke: 60 A
  • Maximale kontinuierliche Entladestromstärke: 30 A

Technische Spezifikationen SunScout Lite

  • Modell: Lite
  • Spannung: 20V
  • Nennleistung: 100W
  • Batterietyp: Lithium-Ionen
  • Batteriekapazität: 2,5Ah
  • Ladevorgang: Selbstladend
  • Typ: Bürstenlos
  • Antrieb: 30W pro Motor, 2 Stück
  • Geschwindigkeit: 0,3 m/s
  • Typ: Bürstenlos
  • Leistung: 40W
  • Drehzahl: 2800 U/min
  • Schneiddurchmesser: 20 cm
  • Schneidklingen: 3 Stück
  • Schneidmodus: Zufällig oder Muster
  • Flächenleistung: 200 ㎡/h
  • Schnitthöhenverstellung: 30-60 mm, stufenlos
  • Vorderräder: 70 mm, Null-Wendekreis
  • Hinterräder: 200 mm, Hochprofilreifen
  • Steigungsfähigkeit: 20° Lautstärke: 62 dB(A) Produktabmessungen: 700×405×215 mm Gewicht: 8,0 kg Geeignet für Rasenflächen: 700 ㎡
  • Ersatzklingen: 3 Stück
  • Begrenzungsdraht: 130 m
  • Erdnägel: 180 Stück

weitere thematisch passende Beiträge

Cramer RM2700: neuer Mähroboter für große Gärten ohne Draht!

HYgreen GOMOW Rasenroboter | spoga+gafa Schönheit kommt bald

SunScout Lite & SunScout Pro: RTK-Mähroboter mit Solarpower!
Bildnachweis / Quelle: link

***BILD***

„rasenautomatik.de“
More from Thomas Wachsmuth
Ultimativer Profi-Mähroboter: Husqvarna Automower 535 AWD
Der HUSQVARNA AUTOMOWER 535 AWD ist ein hochmoderner und hocheffizienter Mähroboter, der...
Read More
0 replies on “SunScout Lite & SunScout Pro: neuer Mähroboter mit Solarpower!”