Die Rasenroboter Traktion mit Zusatzgewichten verbessern?

Bist Du es leid, dass Dein Rasenmähroboter bei der kleinsten Steigung oder auf nassem Rasen die Kontrolle verliert? Oder dass die verbauten Spikes den Draht zerstören oder den Rasen regelrecht „umpflügen“? Die Lösung könnte einfacher nicht sein: Zusatzgewichte für die Räder. Die kleinen, aber wirkungsvollen Helfer sorgen für mehr Grip und eine stabilere Fahrt, auch unter schweren Bedingungen. Ein solches Gewicht wiegt je nach Hersteller und Typ etwa 400 Gramm, und man kann teils bis zu zwei Gewichte pro Seite verbauen, was dem Roboter nicht nur mehr Haftung gibt, sondern ihn im schwierigen Terrain souverän navigieren lässt. Die Montage ist in der Regel ein Kinderspiel – die Gewichte werden meistens nur mit den mitgelieferten Schrauben an die Reifen montiert.

Zusatzgewichte für den Rasenroboter Warenkorb-Symbol

Und für eine noch bessere Performance kann man sogar eine Kombination mit Spikes verbauen. So rüstest Du den Roboter für jede Herausforderung aus. Hochwertige Radgewichte sollten aus massivem Stahl gefertigt und bestenfalls elektroverzinkt (oder aus Edelstahl) sein, um Rost zu vermeiden. Bestellt man etwa einen Satz mit vier Radgewichten mit einem Gewicht von rund 375 g pro Stück, dann bedeutet das, Du kannst den Rasenroboter mit bis zu 1,5 kg zusätzlichem Gewicht auf der Achse bestücken, für maximale Stabilität und Traktion. Oftmals kompatibel sind die Gewichte mit beliebten Modellen wie dem Husqvarna Automower 320, 420, 330x, 430x, 440, 450x und vielen anderen. Eine detaillierte Liste kompatibler Modelle haben die Anbieter oftmals auf Ihrer Website.

effektiv beim Rückwärtsfahren am Hang Warenkorb-Symbol

Die zusätzlichen Gewichte für die Hinterachse verbessern speziell das Rückwärtsfahren am Hang, was oft eine Herausforderung für Rasenroboter ohne Zusatzgewichte ist. Kurzum: Wenn Du sicherstellen möchtest, dass Dein Rasenroboter auch bei nassen Bedingungen oder in hügeligen Gärten zuverlässig arbeitet, sind Zusatzgewichte eine einfache und effektive Lösung. Mit nur wenigen Handgriffen ist der Robo bereit für jede Herausforderung – für einen perfekt gepflegten Rasen, ohne Kompromisse. Bedenke nur, dass mehr Gewicht den Verschleiß des Rasenroboters verstärken kann und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch deutlich die Akkuleistung mindert. Tipp: Eine weitere Möglichkeit ist es, dem Rasenroboter generell mehr Gewicht zu verpassen. Manchmal kann sogar ein „Stein auf dem Rücken“ Wunder wirken.

Ein Stein als Lösung am Heck vom Rasenroboter?  Warenkorb-Symbol

weitere thematisch passende Beiträge

Rasenroboter-Tuning: mehr Schneidekraft durch Messerteller!

Praktischer Helfer: der Klingen-Abstandshalter für den Rasenroboter!

„rasenautomatik.de“
More from Thomas Wachsmuth
Kress Mission RTKn Rasenroboter für bis zu 36.000 qm Rasenfläche!
Nach Mähern für relativ überschaubare Rasenflächen für bis rund 2.000–3.000 qm (Kress...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert